Peter Gysling wird neuer Informationschef des Bundesamtes für Flüchtlinge (BFF)

Medienmitteilungen, EJPD, 26.04.2000

Der Radio- und Fernsehjournalist Peter Gysling tritt am 1. August 2000 als neuer Informationschef des BFF die Nachfolge von Roger Schneeberger an, welcher als Chef der Fremdenpolizei des Kantons Bern in die kantonale Verwaltung wechselt.

Peter Gysling ist einem breiten Publikum als ehemaliger Auslandskorrespondent von Schweizer Radio DRS in Bonn und Moskau bekannt. Zwischen 1986 und 1990 berichtete er aus Bonn, zuletzt vor allem über die deutsche Wiedervereinigung. In seine Zeit als Korrespondent in Moskau fiel der Zusammenbruch der ehemaligen Sowjetunion. 1996 wechselte der 1950 in Basel geborene Journalist nach 16 Jahren Tätigkeit beim Schweizer Radio DRS zur Tagesschau von Schweizer Fernsehen DRS, wo er seither als Produzent der Tagesschau-Hauptausgabe und als Moderator der Mittagstagesschau tätig ist. Vom Fernsehen beurlaubt, arbeitete Peter Gysling in den vergangenen sechs Monaten als Presse- und Informations-Offizier der Schweizer KFOR-Truppe SWISSCOY im Kosovo.

Bis zum Amtsantritt von Herrn Gysling wird der Informationsdienst des BFF interimistisch von Frau Brigitte Hauser-Süess (Tel. 031 325 99 58) geleitet. Frau Hauser wird während dieser Phase in erster Linie die Medien der deutschsprachigen Schweiz und Herr Dominique Boillat (Tel. 031 325 98 80) jene der lateinischen Schweiz betreuen.

26. April 2000

Kontakt / Rückfragen
Bundesamt für Migration, T +41 58 465 78 44, Kontakt