Bundesrätin Metzler-Arnold erklärt türkischem Minister die Integrationspolitik

Medienmitteilungen, EJPD, 03.07.2000

Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold hat am Montag Nachmittag in Bern den türkischen Staatsminister Sükrü Sina Gürel zu einen kurzen Arbeitsbesuch empfangen. Im Mittelpunkt standen die schweizerische Integrationspolitik sowie Aufgaben und Arbeit der Ausländerkommission EKA.

Die Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements erkärte die schweizerische Ausländerpolitik, bei der es in erster Linie darum geht, gute Voraussetzungen für die Integration von Ausländerinnen und Ausländern, die in der Schweiz leben und arbeiten, zu schaffen. Als wesentliche Elemente bezeichnete sie die Schul- und Berufsbildung, die Verbesserung der Sprachkenntnisse sowie die gesellschaftliche und kulturelle Integration. Sie wies darauf hin, dass die Integrationsverordnung am 1. Oktober in Kraft treten wird. In der Schweiz leben zurzeit 80 000 türkische Staatsangehörige - 60 000 mit Niederlassungsbewilligung, 20 000 als Jahresaufenthalter.

Der Besuch des Staatsministers erfolgte im Rahmen einer Europa-Tournee, die ihn in verschiedene Länder führt. Gürel wurde vom türkischen Botschaftsrat in Bern, Levent Sahinkaya, Bundesrätin Metzler-Arnold von der EKA-Präsidentin Rosemarie Simmen begleitet.

Bern, 3. Juli 2000

Kontakt / Rückfragen
Informationsdienst EJPD, T +41 58 462 18 18, Kontakt